Login

##STATUS_MESSAGE###
Anmelden
 
Kontakte Wissen Gespräche Neuigkeiten Interessantes Informationen Kennenlernen Fachthemen Beziehungen Empfehlungen

Handel zwischen stationär und Amazon

04. September 2017

Die Eröffnungsfrage der Moderatorin Uta Georgi war schlicht und das Thema der Veranstaltung: Wann regiert Amazon die Handelswelt? Die Antwort wurde allerdings sofort nach hinten verschoben, um sich dem Thema vielschichtig zu nähern.

 

Drei Herren wurden auf dem Podium befragt und jeder hatte eine andere (interessante) Perspektive.

Jan Jassner berichtete über bruno banani, den Wäscheproduzenten aus Chemnitz.

Thomas Stoyke hatte den Einzelhandel unter dem Dach einer Mall im Blick – klar, denn er ist der Centermanager der Sachsenallee. Ralf Renner wiederum ist der natürliche Verbündete von amazon. Sein Unternehmen YellowSky Deutschland GmbH bringt den Handelsriesen und verkaufswillige Unternehmen zusammen.

 

So unterschiedlich die Perspektiven auch waren, so angenehm war die Tatsache, dass es prinzipiell kein Gegen oder Für den stationären oder virtuellen Handel gab.

Nein, hier auf dem Podium verstand es eine ausgezeichnet vorbereitete und sehr erfahrene Moderatorin, die individuellen Wege, Möglichkeiten und Risiken unterschiedlichster Marktteilnehmer freizulegen. Auch das alles verbindende Element wurde zügig klar: die schnelle Bedürfnisbefriedigung der Kunden.

 

Die wiederum suchen sich die passenden Kanäle selbst: mal wollen sie schnäppchenversessen am Bildschirm vergleichen und ordern, mal wollen sie mit allen Sinnen verführt werden, einen opulenten Einkaufsbummel genießen und spontan kaufen. Dadurch ist die „Jagd“ nach den Kunden vielfältiger, komplexer und konzentrierter geworden.

 

Konzentrierter deshalb, weil mittlerweile überall im Hintergrund Daten gesammelt, ausgewertet, verarbeitet und genutzt werden, um Kaufabschlüsse einzusammeln. Konzentrierter auch deshalb, weil der Kunde das große Sortiment mag. Kleine Läden haben damit nur noch in der hochspezialisierten Nische oder überhaupt keine Chance mehr - was besonders in den kleinen und mittleren Städten deutlich wird.

 

Wann regiert Amazon den Handel? Frau Georgi hatte die Frage natürlich nicht vergessen und versuchte Antworten zu bekommen. Und die reichten von „Schwer zu sagen“ bis konkret „In zehn Jahren“.

Alles klar? Eigentlich nur, dass der Dreisprung Angebot, Handel und Kundenverhalten spannend bleibt!

 

 

André Grunewald

 

breitband – Agentur für Strategie | Redaktion | Grafik Chemnitz

Souverän am Mikrofon: Moderatorin Uta Georgie

Thomas Stoyke hatte den Blick auf den stationären Handel

Jan Jassner von bruno banani braucht stationären und digitalen Handel

Ralf Renner wiederum ist voll digital unterwegs - mit entsprechenden Sichtweisen

Etwa 60 Clubfreunde und Gäste verfolgten die interessante Diskussion