Login

##STATUS_MESSAGE###
Anmelden
 
Kontakte Wissen Gespräche Neuigkeiten Interessantes Informationen Kennenlernen Fachthemen Beziehungen Empfehlungen

Wie bekommt man Personal, das ins Unternehmen passt?

07. November 2016

Früher war alles ein wenig anders. Da war klar, dass sich der Nachwuchs dutzenden Konkurrenten stellen musste.  Es war klar, dass persönlicher Einsatz bis zur Selbstaufgabe ungeschriebener Bestandteil des Arbeitsvertrages sein würde und dass es Überstunde als Wort, nicht aber als bezahlte Lebenszeit gab. Die Babyboomer (Geburtenjahrgänge um 1964 herum) wissen hinlänglich darüber Bescheid.

 

Heute kann es durchaus vorkommen, dass Jugendliche ihre künftigen Chefs fragen, warum sie denn gerade bei ihnen arbeiten sollen. Die Antworten sind oft langweilige Stellenbeschreibungen – und Ratlosigkeit. Warum? Weil es um grundsätzliche, generationenübergreifende Fragen, Haltungen und Lebensentwürfe geht. Was beschäftigt denn die Berufseinsteiger von heute wirklich? In welchen Welten sind sie unterwegs? Was für Ansprüche, was für Wünsche, was für Ängste bewegen sie?

 

Felicia Ullrich, Geschäftsführerin von u-form:e aus Solingen, brachte viele informative Antworten auf solche Fragen mit. Ihr Unternehmen bietet Testsysteme, die Unternehmen und Berufseinsteiger treffsicher zusammenführen. Das ist gerade in Zeiten sinkender Bewerberzahlen doppelt wertvoll. Einerseits wird es dadurch für viele Unternehmen  einfacher, künftige Auszubildende anzusprechen und für eine Laufbahn im Unternehmen zu gewinnen. Andererseits erhöhen diese Tests die Wahrscheinlichkeit erheblich, dass sich die Richtigen finden.

 

Interessant waren dann noch die Geschichten vom roten Kleid und dem gelben Plastebeutel. Storys, die darauf verwiesen, dass jedes Unternehmen darüber nachdenken sollte, sich vom Üblichen abzusetzen – auch im Bereich Mitarbeitergewinnung.

 

Fazit: Bereits die Art und Weise des Vortrages hatte Referenzcharakter. Das scheinbar spröde Thema Nachwuchsgewinnung wurde durch Felicia Ullrich zu prallem Leben mit sehr bodenständigen Sichtweisen auf die Generation Z erweckt – vielen Dank dafür!

 

Felicia Ullrich, Geschäftsführerin von u-form:e aus Solingen - wichtig: rotes Kleid!

Was bewegt die heutige Generation Z?

u-form:e stellt Fragen und hat dadurch interessante Antworten.

Felicia Ullrich hatte die Zuhörer schnell "gepackt"

Wichtig: gelbe Tüte. Die Auflösung des "Geheimnisses" war aufschlussreich.

Gut angelegte Zeit wurde mit reichlich Applaus honoriert!